Bereifung

Kymcos erster Großradler ! Hier steht alles dazu . Komm rein !
Antworten
slice
Testfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 15.07.2010, 17:12
Kontaktdaten:

Bereifung

Beitrag von slice » 01.08.2010, 22:52

Hi,

Ich bin leider nicht so bewandert mit dem Thema Reifen , und bräuchte da bitte Hilfe.

Im Typenschein steht:

Reifen:
V: 70/90-16 42J
H: 90/80-16 54J

Wahlweise Austattung:
V: 80/80-16 54P
H: 100/80-16 56P

So, nur finde ich erstens sehr wenig zu den angebenen Maßen und 2tens meist ohne Bild.

Auf einer bekannten Kymco Ersatzteil-Seite ist sogar nur von " Fein und Grob" die rede.

Könnte mir jemand etwas auf die Sprünge helfen und mir erklären warum sich die Maße in den beiden Angaben so unterscheiden und was mit xxJ und xxP gemeint ist ?

Und vorallem mir einen Reifentyp empfehlen , ich komm mit den Standartreifen nicht so klar, 1. sind sie alt und der Gummi ausgetrocknet und 2. wirkt das Mittelstück wie ein Slick auf mich.

Bild

Meine alte Curio hat (links) diesen Reifen, und ich weiß nicht , liegts an der Dimension oder was, aber mit dem Reifen hab ich im Regen ne weitaus bessere Kurvenlage.

Brauch Grip im Regen , das ist alles.

Für Hilfe dankbar
slice
Zuletzt geändert von slice am 02.08.2010, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6086
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von mopedfreak » 01.08.2010, 23:22

Doppelpost...
Zuletzt geändert von mopedfreak am 01.08.2010, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6086
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von mopedfreak » 01.08.2010, 23:28

Hi,

ein toller Reifen für alle von Dir angegebenen Größen ist der Heidenau K66. Egal ob die Straße Trocken oder Naß ist.

http://ssl.delti.com/cgi-bin/rshop.pl?d ... =100&m_s=1

die zahlen-Buchstabenkombination hinter der Reifengröße ist:
a) der Traglastindex 42= 150 Kg
b) der Geschwindigkeitsindex J= 100 Km/h

bei beiden gilt: Je Größer Buchstabe oder Zahl, desto mehr kann der reifen tragen, bzw. desto schneller darf das fahrzeug damit fahren.
Niedriger dürfen die beiden angaben nicht sein, aber höher.


Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Benutzeravatar
JTH
Testfahrer de luxe
Beiträge: 297
Registriert: 30.08.2009, 09:43
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Beitrag von JTH » 02.08.2010, 08:07

Gerade bei 16" ist die Auswahl ja nicht mehr so groß wie bei den kleineren Durchmessern.

Im Wesentlichen werden hier als allwettertaugliche Reifen immer wieder die

- Heidenau K66
- Metzeler Feel Free
- IRC Urban Snow

genannt. Weiterhin sind noch Reifen von

- Continental (ContiGo!)
- Pirelli (ST 66)
- Michelin (City Grip)
- Avon (Viper Stryke)

zu haben (exemplarische Aufzeichnung)

Grundsätzlich werden ja in Diskussionen immer wieder die Heidenau über den Grünen Klee gelobt. Sind nur die so gut oder alle anderen so schlecht?

Da ich noch die Originalen Kenda (6500 km - noch ca 4mm Profil) drauf habe, und auch vorhabe im Winter zu fahren stellt sich bei mir in den nächsten Monaten die Frage ob ich meinem People die Schuhe wechseln sollte. Das dies mein erster Roller ist, habe ich keine eigenen Vergleichsmöglichkeiten, wie sich andere Rollerreifen. Bisher bin ich auch bei starkem Regen gefahren. Weg gerutscht ist mir bisher noch nichts.

Gibt es auch Erfahrungsberichte zu den anderen Marken (Außer Heidenau K66)? Interessant sind hier Eigenschaften wie zB

- Grip
- Kurvenfahreigenschaften,
- Fahrkomfort
- Geräuschentwicklung
- Haltbarkeit (Speziell beim 50er...)
- hab ich noch was vergessen?

slice
Testfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 15.07.2010, 17:12
Kontaktdaten:

Beitrag von slice » 02.08.2010, 11:15

Vielen dank für die ausführlichen Antworten!

Ich hab uns mal die erwähnten Reifen zusammen gegoogelt und ein Bild draus gemacht.

Bild

Also wenn man Grip durch aussehen beurteilen könnte wären für mich der Heidenau K66 und der IRC Urban Snow die Gripfähigsten Reifen.

Der Metzeler Feel Free hätte aber wenigstens diesen Mittelstreifen zur Wasserverdrängung, ich weiß nicht ob das jetzt so wichtig ist, aber wenn das Mittelstück quasi nur Gummi ist
dann hat das was von Schlittschuhlaufen auf der Geraden im Regen ,oder nicht?

tomS
Profi
Beiträge: 2737
Registriert: 01.03.2008, 08:27
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von tomS » 02.08.2010, 11:44

Als Winterreifen dürfte der Urban Snow der beste sein (Heidenau hat für den People keinen Lamellenreifen), gefolgt vom K66 als Allwetterreifen.
Die anderen sind eher für Asphalt mit mehr oder wengier guten Naß- und Kälteeigenschaften. Auch der K72 würde hierzu zählen.
Eine Mittelrinne braucht es nicht unbedingt, Kraftradreifen sind eh gerundet und Aquaplaning tritt deswegen viel später auf als beim Pkw.
"Wohlhabende Schnösel, zu feige einen Motorrad-Lappen zu machen"
(Meister Zip über Piaggio MP3 und seine FahrerInnen)

slice
Testfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 15.07.2010, 17:12
Kontaktdaten:

Beitrag von slice » 02.08.2010, 12:49

Hab mal von Reifentest.com paar Tests (usertests) rausgesucht:

Metzeler FeelFree
http://www.reifentest.com/motorradreife ... index.html

Heidenau K66
http://www.reifentest.com/motorradreife ... index.html

Heidenau K72
http://www.reifentest.com/motorradreife ... index.html

Continental (ContiGo!)
http://www.reifentest.com/motorradreife ... index.html

Pirelli (ST 66)
http://www.reifentest.com/motorradreife ... index.html

Avon (Viper Stryke)
http://www.reifentest.com/motorradreife ... index.html


und hier noch das Bild zum Heidenau K72 den tomS erwähnt hat:

Bild

Antworten

Zurück zu „People 50“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste