Super 9 springt nicht an, kein Zündfunke

Über Kymcos legendären 50er Supersportler mit luftgekühltem Motor wird hier diskutiert . Komm rein !
automatik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2010, 14:29

Super 9 springt nicht an, kein Zündfunke

Beitragvon automatik » 20.04.2010, 15:04

Hallo an Forumteilnehmer,
seit einiger Zeit lese ich in diesem Forum mit und finde ihn klasse, jetzt ist Zeit, dass ich ein paar Fragen stelle.
Vor mehreren Monaten habe ich einen Kymco Super 9 gekauft. Der Roller war nicht lauffähig und nach Angaben des Verkäufers nicht verbastelt. Er war allerdings gedrosselt, original cdi lieg bei. Lange Zeit stand der Roller, jetz möchte ich ihn richten.
Roller Daten:
12.250 km
Verkauf 01.04.2004,
3,27 kW, bei 5750 U/min,
HerstellerShlNr: 7453,
TYPSchlNr:920000,
FahrzeugSchlNr:240203.
Neue Kerze, Sprit und Öl vorhanden, Batterie fehlt.
Der Verkäufer meinte damals, es sei LC, aber es ist AC-Variante, obwohl in den Papieren nicht ausdrücklich steht.

Folgendes Problem:
- weder mit Kickstarter noch mit Elektrostarter springt der Roller an und es gibt keinen Zündfunken.

die Zündspuhle habe ich vermessen, mit 0,2Ohm und 8kOhm scheint sie OK zu sein.
Beim drehen des e-Starters liegt an den Zündspulenkontakten keine Spannung an.
Zum Starten mit e-Starter habe ich ein Batterieladegerät benutzt.
Die Blinker gehen an, die Huppe funktioniert.
Ich vermute, dass die CDI defekt ist, leder weiss ich nicht, wie ich diese prüfen kann.
CDI ist Zigarettenschachtel groß, hat zwei Stecker mit je 4 und 2 Kontakte und befindet sich um Fußbereich unter dem Batterieplatz.

Hat jeman einen Rat?
Danke

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 12068
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Beitragvon MeisterZIP » 26.04.2010, 07:02

AC hat Trommelbremse h , LC Scheibenbremse h .

Wenn du keinen Funken hast , solltest du als erstes mal das blau/gelbe Kabel durchmessen , was aus der Lima rauskommt . Motor starten , aus dem Kabel sollten locker 6V Wechselspannung kommen und in die CDI fließen .

Ist es ein AC , hat er die Spannungsversorgung für die CDI über das rot/schwarze Kabel , was aus der Lima kommt . Auch hier starten und messen , hier sollten locker 15V Wechselspannung fließen . Wenn nicht , ist die Lima defekt . Wenn alles O.K. ist , das schwarz/weiße Kabel an der CDI trennen und Spannung am schwarz/gelben Ausgang der CDI messen . Kommt hier nichts raus ( locker 12-15V Wechselspannung ) , ist die CDI defekt . Voraussetzung ist immer eine einwandfreie Masse ( grüne Kabel ) zwischen Rahmen , Motormetall und Batterieminus !!

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

automatik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2010, 14:29

Beitragvon automatik » 26.04.2010, 08:34

Danke MeisterZIP,
ich werde es so ausprobieren und dann hier berichten.
Gruß

automatik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2010, 14:29

Beitragvon automatik » 17.05.2010, 11:39

Hallo,

es hat etwas gedauert aber ich bin ein Stück weiter!
Am Kabelbaum war ein Kabel getrennt (grün) war nich einfach zu finden. nachdem ich das Kabel repariert habe, gibt es Zündfunke.
Leider lässt sich der Roller trotzdem nicht starten, ich vermute, der Vergaser ist verstellt, denn die Leerlaufschraube war komplet reingedreht. Mit Startspray ins Kerzenloch geht Motor für 2-3 Umdrehungen an, dann ist wieder stihl. Ich versuche jetzt hier im Forum nach Vergasereinstellung zu suchen.

Danke

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 12068
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Beitragvon MeisterZIP » 25.05.2010, 06:40

Mach mal die Leerlaufschraube ( also die Schlitzschraube !! ) soweit raus , dass der Vergaserschieber nur noch 1mm weit öffnet ( dafür muss man den LF-Kasten abbauen , um es zu sehen ) .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !


Zurück zu „Super 9 AC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste